Kunsttherapie

Kunsttherapie greift die wohltuende Wirkung kreativen Tuns auf und bietet einen geschützten Raum für persönliche Wachstums- und Reifungsprozesse. Die besondere Chance dieser Therapieform ist das Sichtbar-Machen von Zusammenhängen durch die handgreifliche Arbeit mit Material. Beim Gestalten dringt Inneres nach außen. Die eigenen Erlebnisse, Sichtweisen, Ängste, Konflikte und tieferen persönlichen Hintergründe können durch ein Bild oder eine Gestaltung greifbarer und verstehbarer werden. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn für ein Problem die Worte nicht ausreichen.
Kunsttherapie bietet die Möglichkeit, sich kreativ aktuellen oder auch zurückliegenden Themen zu nähern. Mit den Mitteln der Malerei, bei der Arbeit mit Ton oder anderen Materialien kann sich das innere Thema ausdrücken und der Bearbeitung zugänglich gemacht werden.
Die therapeutische Qualität liegt in der Verbindung von spontan gemalten Bildern oder gestalteten Objekten und dem anschließendem Gespräch.
Für Kunsttherapie brauchen Sie keine künstlerische Vorerfahrung und kein Talent, nur die Lust, kreativ tätig zu werden.

pinsel_2



Kunsttherapie ist geeignet, die Persönlichkeit zu stärken und Menschen in Krisen- Belastungs- oder Umbruchsituationen zu unterstützen.
Sie findet zudem Anwendung bei körperlichen, psychosomatischen und psychischen Erkrankungen.
Sie kann als eigenständige Therapieform genutzt werden, sowie eine Psychotherapie oder eine medikamentöse Therapie begleiten und ergänzen.
Kunsttherapie ist u. a. bei folgenden Problemen geeignet:

  • Selbstwertprobleme

  • Krisen und Belastungssituationen, z. B. Krankheit, Trauer, Trennung, Verlust, schwierige Situationen in der Familie oder am Arbeitsplatz

  • Umbruchsituationen, z. B. berufliche Neuorientierung

  • Prophylaxe von Burnout

  • Ängste

  • Depressive Störungen

  • Kontakt- und Beziehungsstörungen

  • Körperliche Beschwerden ohne organischen Befund

Hier finden Sie weiteres Infomaterial zum Download:

 Kunsttherapie Flyer (A4)

Kosten

Kunsttherapie ist leider derzeit keine gängige Kassenleistung.
Die Kosten orientieren sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten bzw. an der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Wenn Sie über eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung verfügen, werden möglicherweise Kosten übernommen.
Bitte klären Sie dies im Vorfeld mit Ihrer jeweiligen Versicherung.

Cookie-Einstellungen